Angebote zu "Stanford" (27 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Wo bitte geht's nach Stanford?
16,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Kinder wollen spitze und Gewinner sein. Doch bei immer weniger Kindern und Jugendlichen ist die Bereitschaft zu Anstrengung, Leistung und Dranbleiben vorhanden, stellen Isabelle Liegl und Albert Wunsch fest. Aus Angst, ihren Nachwuchs zu überfordern, oder um Konflikte zu vermeiden, geben Eltern sich zu oft mit Mittelmaß zufrieden, träumen aber später von der Elite-Uni in den USA. Nur: Wer früh unterfordert wird, ist später oft tatsächlich überfordert. Anhand von Erfahrungen mit den eigenen Kindern, entwicklungspsychologischem Wissen und Kenntnis der Lernkulturen in England, Frankreich und den USA erklären Liegl und Wunsch, was Eltern tun können, um Selbstvertrauen, Motivation und Ausdauer bei Kindern zu fördern und gleichzeitig sehr gute Ergebnisse zu fordern. An konkreten Beispielen zeigen sie, wie Eltern Kinder und Jugendliche auf dem Weg zu ihren persönlichen Spitzenleistungen begleiten können und wie die Bewerbung an einer Eliteuniversität gelingt. Dann ist es gar nicht so weit bis Stanford.

Anbieter: myToys
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Buch - Der Marshmallow-Effekt
14,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Willensstärke und Selbstdisziplin machen den ErfolgEs ist das wohl berühmteste Experiment in der Geschichte der Psychologie: Ein Kind bekommt einen Marshmallow vorgesetzt und hat die Wahl - sofort aufessen oder warten, um später zwei zu bekommen? Wird es zögern oder zugreifen? Und was bedeutet diese Entscheidung für sein späteres Leben? Walter Mischel, weltbekannter Psychologe und Erfinder des Marshmallow-Tests, zeigt in seinem Buch, wie die Selbstdisziplin unsere Persönlichkeit prägt - und wie sie uns, in gesundem Maße, hilft, unser Leben zu meistern."Mischel zeigt, dass Strategien für Willensstärke erlernbar sind, und zudem können Eltern ihren Teil dazu beitragen, dass der Nachwuchs diese auch möglichst mühelos lernt." Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.03.2015Mischel, WalterWalter Mischel, geboren 1930 in Wien, gehört zu den wichtigsten und einflussreichsten Psychologen der Gegenwart. Im Alter von acht Jahren floh er mit seiner Familie vor den Nationalsozialisten nach New York. Er wurde in klinischer Psychologie promoviert, lehrte ab 1958 in Harvard und später an der Stanford University, wo er zum ersten Mal das Marshmallow-Experiment durchführte. Seit 1983 lehrt er an der Columbia University in New York. Für seine bahnbrechenden Arbeiten erhielt er zahlreiche Preise, zuletzt den Ludwig-Wittgenstein-Preis (2012).

Anbieter: yomonda
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
DVD Verrückt nach Pferden - Die ultimative Pfer...
18,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Ein Pferd für Klara: m sommerlichen Schweden verschlägt es Klara mit ihrer Mutter aufs Land. Um schnell neue Freunde zu gewinnen, behauptet Klara, dass sie eine klasse Reiterin ist. Eine faustdicke Lüge, denn Klara kann nicht reiten, und ein Pferd hat sie auch nicht. Gut, dass sie den Nachbarsjungen Jonte kennenlernt. Für immer beste Freunde: Als Kristen gemeinsam mit ihrem Vater auf die Ranch der Großmutter ziehen muss, bricht ihre Welt zusammen. Doch alles ändert sich, als sie Stanford, das schönste und größte Pferd der ganzen Ranch kennenlernt! Rettet Trigger!: ALISE ist ein 11-jähriges Mädchen, ein bisschen pummelig. Um ihren Klassenkameraden zu imponieren gibt sie damit an, was für eine großartige Pferdekennerin sie ist - in Wirklichkeit ist sie ein fürchterlicher Angshase ... Zafir - der schwarze Hengst: Seitdem ihre Schwester bei einem tragischen Reitunfall mit dem PferdZafir gestorben ist, haben Annas Eltern ihr verboten auf dem Tier zu reiten, das sie so sehr liebt. Doch mit dem Auftauchen von Flüchtlingskind Sharbat in der Reitschule verändert sich alles.

Anbieter: myToys
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Verrückt nach Pferden (DVD)
14,61 € *
zzgl. 6,00 € Versand

Ein Pferd für KlaraIm sommerlichen Schweden verschlägt es Klara mit ihrer Mutter aufs Land. Um schnell neue Freunde zu gewinnen, behauptet Klara, dass sie eine klasse Reiterin ist. Eine faustdicke Lüge, denn Klara kann nicht reiten, und ein Pferd hat sie auch nicht. Gut, dass sie den Nachbarsjungen Jonte kennenlernt.Für immer beste FreundeAls Kristen gemeinsam mit ihrem Vater auf die Ranch der Großmutter ziehen muss, bricht ihre Welt zusammen. Doch alles ändert sich, als sie Stanford, das schönste und größte Pferd der ganzen Ranch kennenlernt!Rettet Trigger!ALISE ist ein 11-jähriges Mädchen, ein bisschen pummelig. Um ihren Klassenkameraden zu imponieren gibt sie damit an, was für eine großartige Pferdekennerin sie ist - in Wirklichkeit ist sie ein fürchterlicher Angsthase ...Zafir - der schwarze HengstSeitdem ihre Schwester bei einem tragischen Reitunfall mit dem Pferd Zafir gestorben ist, haben Annas Eltern ihr verboten auf dem Tier zu reiten, das sie so sehr liebt. Doch mit dem Auftauchen von Flüchtlingskind Sharbat ändert sich alles.

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Wo bitte geht's nach Stanford?
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wo bitte geht's nach Stanford? ab 16.95 € als Taschenbuch: Wie Eltern die Leistungsbereitschaft ihrer Kinder fördern können. Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber, Lebenshilfe,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Wo bitte geht's nach Stanford?
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wo bitte geht's nach Stanford? ab 15.99 € als epub eBook: Wie Eltern die Leistungsbereitschaft ihrer Kinder fördern können. Aus dem Bereich: eBooks, Sachthemen & Ratgeber, Selbsthilfe,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Wo bitte geht´s nach Stanford?
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Kinder wollen spitze und Gewinner sein. Doch bei immer weniger Kindern und Jugendlichen ist die Bereitschaft zu Anstrengung, Leistung und Dranbleiben vorhanden, stellen Isabelle Liegl und Albert Wunsch fest. Aus Angst, ihren Nachwuchs zu überfordern, oder um Konflikte zu vermeiden, geben Eltern sich zu oft mit Mittelmaß zufrieden, träumen aber später von der Elite-Uni in den USA. Nur: Wer früh unterfordert wird, ist später oft tatsächlich überfordert. Anhand von Erfahrungen mit den eigenen Kindern, entwicklungspsychologischem Wissen und Kenntnis der Lernkulturen in England, Frankreich und den USA erklären Liegl und Wunsch, was Eltern tun können, um Selbstvertrauen, Motivation und Ausdauer bei Kindern zu fördern und gleichzeitig sehr gute Ergebnisse zu fordern. An konkreten Beispielen zeigen sie, wie Eltern Kinder und Jugendliche auf dem Weg zu ihren persönlichen Spitzenleistungen begleiten können und wie die Bewerbung an einer Eliteuniversität gelingt. Dann ist es gar nicht so weit bis Stanford.

Anbieter: buecher
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Wo bitte geht´s nach Stanford?
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Kinder wollen spitze und Gewinner sein. Doch bei immer weniger Kindern und Jugendlichen ist die Bereitschaft zu Anstrengung, Leistung und Dranbleiben vorhanden, stellen Isabelle Liegl und Albert Wunsch fest. Aus Angst, ihren Nachwuchs zu überfordern, oder um Konflikte zu vermeiden, geben Eltern sich zu oft mit Mittelmaß zufrieden, träumen aber später von der Elite-Uni in den USA. Nur: Wer früh unterfordert wird, ist später oft tatsächlich überfordert. Anhand von Erfahrungen mit den eigenen Kindern, entwicklungspsychologischem Wissen und Kenntnis der Lernkulturen in England, Frankreich und den USA erklären Liegl und Wunsch, was Eltern tun können, um Selbstvertrauen, Motivation und Ausdauer bei Kindern zu fördern und gleichzeitig sehr gute Ergebnisse zu fordern. An konkreten Beispielen zeigen sie, wie Eltern Kinder und Jugendliche auf dem Weg zu ihren persönlichen Spitzenleistungen begleiten können und wie die Bewerbung an einer Eliteuniversität gelingt. Dann ist es gar nicht so weit bis Stanford.

Anbieter: buecher
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Werde ich morgen weinen?
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer abtreibt, hat es morgen nicht vergessen ! Abtreibung ist eine Todeserfahrung, und sie ist die Erfahrung von Trauer. Fehlgeburt oder Kindstod bedeuten für die Eltern einen katastrophalen Verlust. Es ist unver-antwortlich, abtreibungswilligen Frauen nicht bewusst zu machen, dass ihnen das gleiche Leiden bevorsteht. Schlimmer noch, da sie ja die Entscheidung für die Ab-treibung selbst getroffen haben. Und wenn die Frauen dann ihren Verlust spüren, erlauben sie sich ihre Trauer nicht, da sie ja diesen Schritt wählten. Dennoch bräuchten sie ihre Trauer - verzweifelt nötig hätten sie ihre Trauer ... Als selbst Betroffene gibt die Autorin Dr. Susan Stanford wertvolle Hilfen für alle, die seelsorgerlich helfen wollen. Und sie zeigt den Frauen einen Weg zur Heilung, der tiefer führt als alles andere ... Ein wichtiges Buch, denn das zweite Opfer bei der Abtreibung ist die Frau. Mit aktuellen Adressen von Beratungsstellen.

Anbieter: buecher
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot