Angebote zu "Nella" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

bettbezug Nella 140 x 200 cm
33,95 € *
zzgl. 5,20 € Versand

Carbotex bettbezug Nella Nella the Princess Knight handelt von Prinzessin Nella, einem Mädchen; das die Bürger vor den Königreichen ihrer Eltern rettet, indem es sich als Prinzessinreiterin zeigt, wenn es Probleme gibt. Sie geht auf eine Mi

Anbieter: Rakuten
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
bettbezug Nella 140 x 200 cm
41,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Carbotex bettbezug Nella Nella the Princess Knight handelt von Prinzessin Nella, einem Maedchen, das die Buerger vor den Koenigreichen ihrer Eltern rettet, indem es sich als Prinzessinreiterin zeigt, wenn es Probleme gibt. Sie geht auf eine Mission mit Trin

Anbieter: Rakuten
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Im Tal der Murmeltiere - Primelinchen ist weg!
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Weiter geht es mit Nella, Monte und Primelinchen, den Murmeltier-Geschwistern aus der Familie Vielheu. Die Grossen brechen auf, um ihr Revier zu verteidigen. Die drei Geschwister nützen das zu einem Ausflug zu einer Wandererbank, wo etwas Braunes, Süsses liegt. Natürlich passiert etwas. Oben am Bau angekommen, verpfeift das kleine Primelinchen wieder einmal ihre Geschwister bei Eltern, Tante, Onkel und Grossmama. Die wohlverdiente Strafe wird durch einen scharfen Murmeltierpfiff unterbrochen: Adleralarm!Primelinchen ist weg. Nella und Monte machen sich, nach zwei angstvollen Tagen und Nächten, auf die Suche hinauf zum Adlerhorst und werden beinahe selbst erwischt. Wie es wohl ausgeht? Für Kinder ab 6 Jahren.Bereits erschienen "Im Tal der Murmeltiere", Erstes Abenteuer Nella und Monte suchen die Eiselfen - 2015.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Im Tal der Murmeltiere Band I und II
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im Tal der Murmeltiere Erstes AbenteuerNella und Monte suchen die EiselfenNella und Monte sind Murmeltiergeschwister der Familie Vielheu, die in ihrem zweiten Lebensjahr ihre Welt erkunden. Zur Familie gehören ausserdem Mutter und Vater Vielheu, die kleine Schwester Primelinchen, Tante Senda und Onkel Glürsch. Sie leben in ihren Buckelwiesen, ein Stück unterhalb des Gletschers, darüber leuchten steile Gipfel. Dort oben glitzert die Sonne auf Eis und Schnee. Nella möchte zu gerne wissen, ob das die Eiselfen sind, die da in der Sonne blitzen. Mit ihrem Bruder Monte bricht Nella, unbemerkt vom strengen Onkel Glürsch, Richtung Gletscher auf. „Das alles erfahrt ihr in der spannenden Geschichte von Regine Koch, welche durch Stefanie Stängl reich bebildert wurde.“ (Schweizer Jäger, Dezember 2015)„Liebevoll gestaltete Bilder und eine durchdachte Geschichte.“ (Münchner Merkur/Weilheim/Schongau, 28.12.15)'Eine spannende und sehr unterhaltsame Geschichte.' (PIRSCH Ausgaben 6/16)'Hochwertig, knuffig, liebevoll bebildert.' (ALPIN 7/17)Im Tal der Murmeltiere Zweites AbenteuerPrimelinchen ist wegWeiter geht es mit Nella, Monte und Primelinchen, den Murmeltier-Geschwistern aus der Familie Vielheu. Die Grossen brechen auf, um ihr Revier zu verteidigen. Die drei Geschwister nützen das zu einem Ausflug zu einer Wandererbank, wo etwas Braunes, Süsses liegt. Natürlich passiert etwas. Oben am Bau angekommen, verpfeift das kleine Primelinchen wieder einmal ihre Geschwister bei Eltern, Tante, Onkel und Grossmama. Die wohlverdiente Strafe wird durch einen scharfen Murmeltierpfiff unterbrochen: Adleralarm!Primelinchen ist weg. Nella und Monte machen sich, nach zwei angstvollen Tagen und Nächten, auf die Suche hinauf zum Adlerhorst und werden beinahe selbst erwischt. Wie es wohl ausgeht? 'Hochwertig, knuffig, liebevoll bebildert.' (ALPIN 7/17)Für Kinder ab 6 Jahren.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Patchworkfamilien in der Kinder- und Jugendlite...
59,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Familie ist als primärer Lebensraum der Heranwachsenden auch Thema der Literatur, speziell der Kinder- und Jugendliteratur. Vorliegendes Buch zeigt anhand einer Auswahl entsprechender Primärliteratur die unterschiedlichen Darstellungen der neuen Familienformen auf. Besonderes Augenmerk wird auf die Herangehensweisen der Protagonisten an die jeweilige familiäre Situation gelegt. Dabei wird deutlich, dass die Kinder- und Jugendliteratur nicht nur die Risiken beschreibt, die sich aus der Veränderung der Familie ergeben, sondern auch die Chancen, die den Kindern dadurch erwachsen. Britta Minges, Dr., Studium der Germanistik mit dem Schwerpunkt Literaturvermittlung und Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Universität Bamberg, Doktoratsstudium an der Universität Innsbruck. Lebt und arbeitet in Stuttgart. Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis: 1. Einleitung und Fragestellung 2. Die Familie als Gegenstand der soziologischen Forschung 2.1. Die Familie als soziales System und gesellschaftliche Institution 2.2. Strukturwandel innerhalb der Familie 2.3. Begriffsdefinition der ‚neuen‘ Familie 3. Wandel der Kinder- und Jugendliteratur ab 1970 3.1. Entwicklung der Kinder- und Jugendliteratur 3.2. Veränderung der Familiendarstellung 4. Patchworkfamilien in der Kinder- und Jugendliteratur 4.1. Die Trennung der Eltern 4.1.1. Ulla Lundqvist: Chaos auf Probe 4.1.2. Håkan Jaensson: Bolles toller Trick 4.1.3. Gisela Karau: Das kommt in den besten Familien vor 4.1.4. Christine Nöstlinger: Einen Vater hab ich auch 4.1.5. Zusammenfassung 4.2. Einelternfamilien 4.2.1. Alleinerziehende Väter 4.2.1.1. Kirsten Boie: Verflixt – ein Nix! 4.2.1.2. Antonia Michaelis: Hier bei uns in Ammerlo (Trilogie) 4.2.1.3. Petter Lidbeck: Vinni macht Ferien 4.2.1.4. Paul Maar: Herr Bello und das blaue Wunder 4.2.2. Alleinerziehende Mütter 4.2.2.1. Kirsten Boie: Nella Propella 4.2.2.2. Jaqueline Wilson: Charlies Doppelleben 4.2.2.4. Sabine Neuffer: Das Papa-Projekt 4.2.2.4. Cornelia Funke: Die Wilden Hühner 4.2.3. Alleinerziehende Väter vs. Mütter 4.3. Problemsituationen in der Stief- und Patchworkfamilie 4.3.1. Kirsten Boie: Man darf mit dem Glück nicht drängelig sein 4.3.2. Alexa Hennig von Lange: Mira reicht‘s 4.3.3. Johanna Nilsson: Alva Kuddelmuddel 4.3.4. Jacqueline Wilson: Das Kofferkind 4.3.5. Guus Kuijer: Wir alle für immer zusammen 4.3.6. Zusammenfassung 4.4. Veränderte Rollen: Die ‚neue? intakte Familie 4.4.1. Kirsten Boie: Kerle mieten oder Das Leben ändert sich stündlich 4.4.2. Kirsten Boie: Mit Jakob wurde alles anders 4.4.3. Mikaël Ollivier: Papa mal anders 4.4.4. Zusammenfassung 4.5. Die Ersatz- oder Adoptivfamilie – eine Sonderform der Patchworkfamilie? 4.5.1. Kirsten Boie: Paule ist ein Glücksgriff 4.5.2. Renate Welsh: Das Gesicht im Spiegel 4.5.3. Cornelia Funke: Herr der Diebe 4.5.4. Zusammenfassung 5. Schlusswort 6. Literaturverzeichnis

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Im Tal der Murmeltiere
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Weiter geht es mit Nella, Monte und Primelinchen, den Murmeltier-Geschwistern aus der Familie Vielheu. Die Grossen brechen auf, um ihr Revier zu verteidigen. Die drei Geschwister nützen das zu einem Ausflug zu einer Wandererbank, wo etwas Braunes, Süsses liegt. Natürlich passiert etwas. Oben am Bau angekommen, verpfeift das kleine Primelinchen wieder einmal ihre Geschwister bei Eltern, Tante, Onkel und Grossmama. Die wohlverdiente Strafe wird durch einen scharfen Murmeltierpfiff unterbrochen: Adleralarm!Primelinchen ist weg. Nella und Monte machen sich, nach zwei angstvollen Tagen und Nächten, auf die Suche hinauf zum Adlerhorst und werden beinahe selbst erwischt. Wie es wohl ausgeht? Für Kinder ab 6 Jahren.Bereits erschienen «Im Tal der Murmeltiere», Erstes Abenteuer Nella und Monte suchen die Eiselfen - 2015.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Fallstudie zur Rezeption progressiver Familiend...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Deutsch - Sonstiges, Note: 1,7, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Institut für Kinder- und Jugenbuchforschung), Veranstaltung: Zwischen Familie und peer group - Kindheit in der aktuellen KJL, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die folgende Hausarbeit beschäftigt sich mit dem Roman >Belgische Riesen< von Burkhard Spinnen. Nachdem kurz auf den Autor und den Inhalt des Buches eingegangen wird (Kapitel 2), wird in Kapitel 3 die Fallstudie zu diesem Werk dargestellt und analysiert. Den Roman >Belgische Riesen< habe ich als Studienobjekt ausgesucht, weil mich das Thema 'Trennung/Scheidung' und der Umgang von Kindern mit diesem Thema sehr interessiert. Im Seminar wurde eine Studie zu >Nella Propella< von Kirsten Boie vorgestellt. Die Hauptperson in diesem Buch heisst Nella, ist ein Scheidungskind und lebt bei ihrer Mutter. Die Situation zwischen dem Kind und seinen Eltern ist sehr erheiternd und wirkt sehr harmlos. Es gibt keine Probleme mit Besuchszeiten, das Kind versteht sich mit seinen Eltern gut und die Sorgen und Probleme des Kindes werden mit den Eltern oder zumindest mit einem Elternteil besprochen. In >Belgische Riesen< werden zwei Familiensituationen einander gegenübergestellt: Eine intakte und eine frisch getrennte Familie. Hier wird die Situation der 'Alleinerziehenden-Familie' anders dargestellt als in >Nella Propella<: Die Mutter nimmt Tabletten und kommt mit ihrem Leben nicht klar, der Vater kümmert sich mehr um sich und seine Freundin als um seine Tochter und diese ist mit der ganzen Situation überfordert und kann sich ihrer Familie nicht anvertrauen. Vor diesem Hintergrund habe ich folgende Fragestellung entwickelt: Ist die Trennungssituation in >Belgische Riesen< realistisch dargestellt, d.h. ist dies die 'normale' Scheidungssituation oder beschreibt Spinnen Fridz' aktuelle Lebenssituation zu negativ? Dieser Frage will ich in den Gesprächen mit den Kindern und den Müttern nachgehen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Patchworkfamilien in der Kinder- und Jugendlite...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Familie ist als primärer Lebensraum der Heranwachsenden auch Thema der Literatur, speziell der Kinder- und Jugendliteratur. Vorliegendes Buch zeigt anhand einer Auswahl entsprechender Primärliteratur die unterschiedlichen Darstellungen der neuen Familienformen auf. Besonderes Augenmerk wird auf die Herangehensweisen der Protagonisten an die jeweilige familiäre Situation gelegt. Dabei wird deutlich, dass die Kinder- und Jugendliteratur nicht nur die Risiken beschreibt, die sich aus der Veränderung der Familie ergeben, sondern auch die Chancen, die den Kindern dadurch erwachsen. Britta Minges, Dr., Studium der Germanistik mit dem Schwerpunkt Literaturvermittlung und Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Universität Bamberg, Doktoratsstudium an der Universität Innsbruck. Lebt und arbeitet in Stuttgart. Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis: 1. Einleitung und Fragestellung 2. Die Familie als Gegenstand der soziologischen Forschung 2.1. Die Familie als soziales System und gesellschaftliche Institution 2.2. Strukturwandel innerhalb der Familie 2.3. Begriffsdefinition der ‚neuen‘ Familie 3. Wandel der Kinder- und Jugendliteratur ab 1970 3.1. Entwicklung der Kinder- und Jugendliteratur 3.2. Veränderung der Familiendarstellung 4. Patchworkfamilien in der Kinder- und Jugendliteratur 4.1. Die Trennung der Eltern 4.1.1. Ulla Lundqvist: Chaos auf Probe 4.1.2. Håkan Jaensson: Bolles toller Trick 4.1.3. Gisela Karau: Das kommt in den besten Familien vor 4.1.4. Christine Nöstlinger: Einen Vater hab ich auch 4.1.5. Zusammenfassung 4.2. Einelternfamilien 4.2.1. Alleinerziehende Väter 4.2.1.1. Kirsten Boie: Verflixt – ein Nix! 4.2.1.2. Antonia Michaelis: Hier bei uns in Ammerlo (Trilogie) 4.2.1.3. Petter Lidbeck: Vinni macht Ferien 4.2.1.4. Paul Maar: Herr Bello und das blaue Wunder 4.2.2. Alleinerziehende Mütter 4.2.2.1. Kirsten Boie: Nella Propella 4.2.2.2. Jaqueline Wilson: Charlies Doppelleben 4.2.2.4. Sabine Neuffer: Das Papa-Projekt 4.2.2.4. Cornelia Funke: Die Wilden Hühner 4.2.3. Alleinerziehende Väter vs. Mütter 4.3. Problemsituationen in der Stief- und Patchworkfamilie 4.3.1. Kirsten Boie: Man darf mit dem Glück nicht drängelig sein 4.3.2. Alexa Hennig von Lange: Mira reicht‘s 4.3.3. Johanna Nilsson: Alva Kuddelmuddel 4.3.4. Jacqueline Wilson: Das Kofferkind 4.3.5. Guus Kuijer: Wir alle für immer zusammen 4.3.6. Zusammenfassung 4.4. Veränderte Rollen: Die ‚neue? intakte Familie 4.4.1. Kirsten Boie: Kerle mieten oder Das Leben ändert sich stündlich 4.4.2. Kirsten Boie: Mit Jakob wurde alles anders 4.4.3. Mikaël Ollivier: Papa mal anders 4.4.4. Zusammenfassung 4.5. Die Ersatz- oder Adoptivfamilie – eine Sonderform der Patchworkfamilie? 4.5.1. Kirsten Boie: Paule ist ein Glücksgriff 4.5.2. Renate Welsh: Das Gesicht im Spiegel 4.5.3. Cornelia Funke: Herr der Diebe 4.5.4. Zusammenfassung 5. Schlusswort 6. Literaturverzeichnis

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Im Tal der Murmeltiere
18,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Weiter geht es mit Nella, Monte und Primelinchen, den Murmeltier-Geschwistern aus der Familie Vielheu. Die Grossen brechen auf, um ihr Revier zu verteidigen. Die drei Geschwister nützen das zu einem Ausflug zu einer Wandererbank, wo etwas Braunes, Süsses liegt. Natürlich passiert etwas. Oben am Bau angekommen, verpfeift das kleine Primelinchen wieder einmal ihre Geschwister bei Eltern, Tante, Onkel und Grossmama. Die wohlverdiente Strafe wird durch einen scharfen Murmeltierpfiff unterbrochen: Adleralarm!Primelinchen ist weg. Nella und Monte machen sich, nach zwei angstvollen Tagen und Nächten, auf die Suche hinauf zum Adlerhorst und werden beinahe selbst erwischt. Wie es wohl ausgeht? Für Kinder ab 6 Jahren.Bereits erschienen «Im Tal der Murmeltiere», Erstes Abenteuer Nella und Monte suchen die Eiselfen - 2015.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot