Angebote zu "Migräne" (32 Treffer)

Kategorien

Shops

Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg
7,49 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk)Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) bekämpft effektiv Migränekopfschmerzen. Dabei wirkt Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) bei Migräne mit oder ohne Aura.Wirkungsweise von Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk)Etwa 10 % der Bevölkerung leiden unter Migräne. Die klassischen Symptome sind ein einseitiger Kopfschmerz, der sich bei Bewegung verschlimmert und mit Licht- oder Lärmempfindlichkeit sowie Übelkeit und Erbrechen einhergehen kann. Wenn auch Sie eine diagnostizierte Migräne haben, verschaffen Ihnen Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) schnelle Linderung.Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) wirken nicht nur besonders schnell, sondern auch gezielt dort, wo der Schmerz sitzt. Dabei haben Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) eine Langzeitwirkung von bis zu 24 Stunden. Zudem zeichnen sich Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) durch gute Verträglichkeit aus.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1 Filmtablette von Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) enthält: 2,5 mg Naratriptanweitere Bestandteile: mikrokristalline Cellulose Lactose Croscarmellose-Natrium Magnesiumstearat (Ph.Eur.) Hypromellose (E 464) Lactose-Monohydrat Titandioxid (E 171) Triacetin Eisen(III)-hydroxidoxid x H2O (E 172) Indigocarmin(E 132) AluminiumsalzGegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden. Bei schweren Leber- oder Nierenschädigungen, einem erlittenen Schlaganfall, erhöhtem Blutdruck, einer Herzkrankheit oder vorhandenen Durchblutungsstörungen sollte das Produkt nicht genommen werden.Ebenso sollte keine Einnahme parallel zu anderen Migränemitteln der gleichen Klasse oder des Ergotamintyps erfolgen.DosierungAnwendungsempfehlung von Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk): Nehmen Sie Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) bei einem beginnenden Migräneanfall mit etwas Wasser ein. Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) ist nicht zur Prophylaxe geeignet, sondern wirken nur, wenn der Anfall bereits begonnen hat.Der Abstand zwischen 2 Tabletten von Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) sollte immer mindestens 4 Stunden betragen.Innerhalb von 24 Stunden sollten nicht mehr als 2 Tabletten von Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) eingenommen werden.EinnahmeDie Filmtabletten sollen unzerkaut mit Wasser eingenommen werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsichtsmaßnahmen bei der Einnahme des PräparatesDas Arzneimittel sollte beim ersten Auftreten eines Migränekopfschmerzes angewendet werden.Migränesymptome können durch eine vorübergehende Erweiterung der Blutgefäße im Kopf verursacht werden. Man nimmt an, dass das Präparat diese Erweiterung der Blutgefäße vermindert. Das hilft dabei, dass die Kopfschmerzen vergehen und andere Symptome der Migräne gelindert werden, wie z. B. ein allgemeines Krankheitsgefühl (Übelkeit oder Erbrechen), sowie Licht- und Lärmempfindlichkeit. Die Sicherheit und Wirksamkeit zur Behandlung der möglicherweise vor dem Eintritt des Kopfschmerzes auftretenden Aurasymptomatik wurde bisher nicht nachgewiesen.Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn der Kopfschmerz länger als 24 Stunden andauert oder häufiger auftrittwenn bei Ihnen vier oder mehr als vier Migräneattacken pro Monat auftretenwenn Sie sich zwischen den Migräneattacken nicht vollständig erholenwenn Sie über 50 Jahre alt sind und diese Art von Kopfschmerz zum ersten Mal auftrittwenn sich die Migräneattacke verstärkt oder häufiger auftritt oder die damit verbundenen Anzeichen/Symptome sich ändernwenn Ihre Migräne von folgenden Symptomen begleitet wird:einseitige Schwäche des Körpers doppeltes Sehenschwerfällige und unkoordinierte BewegungenTinnitus (Ohrgeräusche)Bewusstseinsstörungenanfallartige Bewegungenplötzlich auftretender Hautausschlag, in Verbindung mit heftigen Kopfschmerzenfalls drei oder mehr der nachfolgenden Aussagen auf Sie zutreffen, was auf ein erhöhtes Risiko für eine Herzerkrankung hinweisen kann:Sie sind männlich und über 40 Jahre alt.Sie sind in den Wechseljahren (Postmenopause).Sie haben starkes Übergewicht.Sie rauchen viel (mehr als 10 Zigaretten pro Tag) oder wenden nicotinhaltige Präparate zur Raucherentwöhnung an.Sie sind Diabetiker(in).Sie haben einen hohen Blut-Cholesterinwert.In Ihrer näheren Verwandtschaft (Eltern, Bruder, Schwester) gab es Herzerkrankungen vor dem 60. Lebensjahr.Kinder und Erwachsene Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden, wenn Sie jünger als 18 Jahre oder älter als 65 Jahre sind.Orale KontrazeptivaFrauen mit Migräne, die gleichzeitig orale Kontrazeptiva anwenden, haben ein erhöhtes Schlaganfall-Risiko. Wenn Sie orale Kontrazeptiva einnehmen und Sie erst kürzlich erstmals Migränesymptome entwickelt haben (in den letzten 3 Monaten) oder sich Ihre Migränesymptome verschlechtert haben, oder wenn Sie Migräne mit Aura haben (Migräneattacken, die mit Sehstörungen oder Empfindungsänderungen beginnen), sollten Sie Ihren Arzt um Rat fragen. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenDurch Migräne oder die Anwendung des Arzneimittels können Müdigkeit und andere Symptome hervorgerufen werden. Diese können die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit, Maschinen zu bedienen, beeinflussen.SchwangerschaftWenn Sie schwanger sind, vermuten schwanger zu sein oder stillen, müssen Sie vor der Anwendung unbedingt mit Ihrem Arzt sprechen.Erfahrungen zum Übergang von Naratriptan in die Muttermilch beim Menschen liegen nicht vor. Es wird empfohlen, bis 24 Stunden nach der Einnahme nicht zu stillen, um eine Wirkstoffaufnahme beim Kind zu vermeiden.HinweiseSollte eine Tablette von Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) keine Besserung bringen, nehmen Sie keine weitere für diesen Migräneanfall, sondern wenden sich an Ihren Arzt. Auch wenn keine Besserung eingetreten ist, kann Ihnen Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) beim nächsten Migräneanfall dann helfen. Wenn Sie bereits Migränemittel einnehmen, wenden Sie sich an einen Arzt, ob diese mit Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) parallel eingenommen werden können. Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) enthält Lactose.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben!Naratriptan-ratiopharm bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Dobe/Z Rote Karte für d Schmerz
18,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.05.2016, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Wie Kinder und Eltern aus dem Teufelskreis chronischer Schmerzen ausbrechen, Auflage: 5/2018, Autor: Dobe, Michael/Zernikow, Boris, Verlag: Carl-Auer Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bauchschmerzen // Bauchweh // chronische Krankheiten // chronische Schmerzen // Hypnose bei Schmerzen // Kinderhypnose // Kinderschmerz // Kinderschmerztherapie // Kopfschmerzen // Migräne // Rückenschmerzen // Schmerz // Schmerzkontrolle // Schmerztherapie, Produktform: Kartoniert, Umfang: 190 S., Seiten: 190, Format: 1.4 x 20.4 x 12.4 cm, Gewicht: 232 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Naratriptan Hennig bei Migräne 2,5mg
6,19 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Naratriptan Hennig bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk)Das Präparat ist ein selektiver Serotonin-(5-HT1)-Rezeptoragonist und wird als Migränetherapeutikum eingesetzt.Es wird angewendet zur akuten Behandlung der Kopfschmerzphasen von Migräneanfällen mit und ohne Aura.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten2.78 mg Naratriptan hydrochlorid2.5 mg NaratriptanCellulose, mikrokristallin Hilfstoff (+)Croscarmellose, Natriumsalz Hilfstoff (+)200.92 mg Lactose Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Opadry, grün Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Triacetin Hilfstoff (+)Eisen (III) hydroxid oxid x-Wasser Hilfstoff (+)Indigocarmin, Aluminiumsalz Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden um einer Migräne vorzubeugenwenn Sie jünger als 18 Jahre oder älter als 65 Jahre sindwenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Naratriptanhydrochlorid oder einem der sonstigen Bestandteile sindwenn Sie bereits einen Herzinfarkt hatten oder Symptome oder Hinweise einer verminderten Durchblutung des Herzens (ischämische Herzkrankheit) aufweisenwenn Sie unter Verkrampfungen der Herzkranzgefäße (Prinzmetal-Angina) oder peripheren Gefäßerkrankungen leiden oder diese früher einmal auftratenwenn Sie einen Schlaganfall oder vorübergehende Zustände von Minderdurchblutung im Gehirn (ischämische Attacken) haben oder hattenwenn Sie Bluthochdruck haben oder wegen hohem Blutdruck behandelt werdenwenn Sie unter Nieren- oder Leberfunktionsstörungen leidenwenn Sie Durchblutungsstörungen der Beine haben (krampfartige Schmerzen in den Beinen beim Gehen), oder Ihr Arzt Ihnen mitgeteilt hat, dass Sie an peripheren Durchblutungsstörungen leidenwenn bei Ihnen eine der seltenen Migräneformen (hemiplegische, basilare oder ophthalmo-plegische Migräne) diagnostiziert wurdewenn Sie zur Behandlung der Migräne gleichzeitig Medikamente anwenden, die Ergotamin, Ergotaminderivate (einschl. Methysergid), Triptane (z. B. Sumatriptan- oder Naratriptan-haltige Produkte) oder 5HT1-Rezeptoragonisten enthalten.DosierungBitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da das Arzneimittel sonst nicht richtig wirken kann.Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt das Präparat nicht anders verordnet hat.Nehmen Sie es immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis für Erwachsene von 18 bis 65 Jahre: Bitte nehmen Sie eine Filmtablette, entsprechend 2,5 mg Naratriptan, so früh wie möglich nach Beginn des Migränekopfschmerzes ein. Die Filmtabletten sind aber auch bei Anwendung zu einem späteren Zeitpunkt während des Migräneanfalls wirksam.Wenn nach der Einnahme der ersten Filmtablette eine Besserung der Beschwerden eingetreten ist, die Migräneschmerzen aber wiederkommen, kann eine zweite Filmtablette eingenommen werden, jedoch frühestens 4 Stunden nach Einnahme der ersten Filmtablette.Insgesamt dürfen nicht mehr als 2 Filmtabletten innerhalb von 24 Stunden eingenommen werden.Es dürfen nicht mehr als 2 Filmtabletten für eine Migräneattacke verwendet werden.Wenn die erste Dosis keine Besserung der Symptome ergibt, sollte für dieselbe Attacke keine zweite Dosis eingenommen werden, da dadurch keine Besserung der Beschwerden eintritt. Bei nachfolgenden Attacken können die Filmtabletten wieder angewendet werden. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel weiter anwenden. Wenn sich durch die Einnahme keine Besserung ergibt, könnte das bedeuten, dass Sie keine Migräne haben.Nach der Einnahme dieses Arzneimittels sollten mindestens 24 Stunden vergangen sein, bevor ein Ergotaminhaltiges Präparat oder ein anderer 5-HT1-Rezeptoragonist verabreicht wird.Umgekehrt sollten mindestens 24 Stunden zwischen der Anwendung eines Ergotaminhaltigen Präparates und der Einnahme dieses Arzneimittels liegen. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten, informieren Sie Ihren Arzt.Eine deutliche Überdosierung von Naratriptan kann Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben. Wenn Sie mehr Tabletten als vorgesehen eingenommen haben, wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt.EinnahmeDie Filmtabletten sollen unzerkaut mit Wasser eingenommen werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsichtsmaßnahmen bei der Einnahme des PräparatesDas Arzneimittel sollte beim ersten Auftreten eines Migränekopfschmerzes angewendet werden.Migränesymptome können durch eine vorübergehende Erweiterung der Blutgefäße im Kopf verursacht werden. Man nimmt an, dass das Präparat diese Erweiterung der Blutgefäße vermindert. Das hilft dabei, dass die Kopfschmerzen vergehen und andere Symptome der Migräne gelindert werden, wie z. B. ein allgemeines Krankheitsgefühl (Übelkeit oder Erbrechen), sowie Licht- und Lärmempfindlichkeit. Die Sicherheit und Wirksamkeit zur Behandlung der möglicherweise vor dem Eintritt des Kopfschmerzes auftretenden Aurasymptomatik wurde bisher nicht nachgewiesen.Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn der Kopfschmerz länger als 24 Stunden andauert oder häufiger auftrittwenn bei Ihnen vier oder mehr als vier Migräneattacken pro Monat auftretenwenn Sie sich zwischen den Migräneattacken nicht vollständig erholenwenn Sie über 50 Jahre alt sind und diese Art von Kopfschmerz zum ersten Mal auftrittwenn sich die Migräneattacke verstärkt oder häufiger auftritt oder die damit verbundenen Anzeichen/Symptome sich ändernwenn Ihre Migräne von folgenden Symptomen begleitet wird:einseitige Schwäche des Körpers doppeltes Sehenschwerfällige und unkoordinierte BewegungenTinnitus (Ohrgeräusche)Bewusstseinsstörungenanfallartige Bewegungenplötzlich auftretender Hautausschlag, in Verbindung mit heftigen Kopfschmerzenfalls drei oder mehr der nachfolgenden Aussagen auf Sie zutreffen, was auf ein erhöhtes Risiko für eine Herzerkrankung hinweisen kann:Sie sind männlich und über 40 Jahre alt.Sie sind in den Wechseljahren (Postmenopause).Sie haben starkes Übergewicht.Sie rauchen viel (mehr als 10 Zigaretten pro Tag) oder wenden nicotinhaltige Präparate zur Raucherentwöhnung an.Sie sind Diabetiker(in).Sie haben einen hohen Blut-Cholesterinwert.In Ihrer näheren Verwandtschaft (Eltern, Bruder, Schwester) gab es Herzerkrankungen vor dem 60. Lebensjahr.Kinder und Erwachsene Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden, wenn Sie jünger als 18 Jahre oder älter als 65 Jahre sind.Orale KontrazeptivaFrauen mit Migräne, die gleichzeitig orale Kontrazeptiva anwenden, haben ein erhöhtes Schlaganfall-Risiko. Wenn Sie orale Kontrazeptiva einnehmen und Sie erst kürzlich erstmals Migränesymptome entwickelt haben (in den letzten 3 Monaten) oder sich Ihre Migränesymptome verschlechtert haben, oder wenn Sie Migräne mit Aura haben (Migräneattacken, die mit Sehstörungen oder Empfindungsänderungen beginnen), sollten Sie Ihren Arzt um Rat fragen. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenDurch Migräne oder die Anwendung des Arzneimittels können Müdigkeit und andere Symptome hervorgerufen werden. Diese können die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit, Maschinen zu bedienen, beeinflussen.SchwangerschaftWenn Sie schwanger sind, vermuten schwanger zu sein oder stillen, müssen Sie vor der Anwendung unbedingt mit Ihrem Arzt sprechen.Erfahrungen zum Übergang von Naratriptan in die Muttermilch beim Menschen liegen nicht vor. Es wird empfohlen, bis 24 Stunden nach der Einnahme nicht zu stillen, um eine Wirkstoffaufnahme beim Kind zu vermeiden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben!Naratriptan Hennig bei Migräne 2,5mg (Packungsgröße: 2 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Frei von Migräne
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Angela Frauenkron-Hoffmann liefert in dem vorliegenden Buch die Erklärung und die Lösung für Ihre Migräne.Wenn man die Fachliteratur durchforstet, muss man zu der Erkenntnis kommen, dass die Ursache der Migräne bisher nicht klar erfasst wurde.Nach langjähriger therapeutischer Arbeit mit zahlreichen Migränepatienten zeigt die Autorin auf, dass ein Mensch in keinem Fall zufällig unter Migräne leidet. Bei der Lektüre dieses Buches werden Sie selbst erkennen, welche traumatischen Erlebnisse, eigene und/oder Erlebnisse Ihrer Eltern und Vorfahren, hinter Ihrer Migräne stecken. Sie werden an die Hand genommen und angeleitet, sich selbst von Ihrer Migräne zu befreien.1x im Monat kostenloser Lesertalk mit der Autorin.

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Frei von Migräne
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Angela Frauenkron-Hoffmann liefert in dem vorliegenden Buch die Erklärung und die Lösung für Ihre Migräne.Wenn man die Fachliteratur durchforstet, muss man zu der Erkenntnis kommen, dass die Ursache der Migräne bisher nicht klar erfasst wurde.Nach langjähriger therapeutischer Arbeit mit zahlreichen Migränepatienten zeigt die Autorin auf, dass ein Mensch in keinem Fall zufällig unter Migräne leidet. Bei der Lektüre dieses Buches werden Sie selbst erkennen, welche traumatischen Erlebnisse, eigene und/oder Erlebnisse Ihrer Eltern und Vorfahren, hinter Ihrer Migräne stecken. Sie werden an die Hand genommen und angeleitet, sich selbst von Ihrer Migräne zu befreien.1x im Monat kostenloser Lesertalk mit der Autorin.

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Sturmfeuer: Hell-Go-Land 2, Hörbuch, Digital, 1...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei der alljährlich stattfindenden Regatta "Störtebeker Opti-Cup" für die jüngsten Segler verschwindet ein Kind spurlos. Vor aller Augen scheint er unbemerkt über Bord gegangen zu sein. Nur sein Boot, eine winzige Schaluppe, dümpelt etwas abgetrieben in der Nordsee. Die Suche nach dem Jungen bleibt ergebnislos. An einem Unfall kann kein Zweifel bestehen. Als die zerfetzte Schwimmweste gefunden wird, ist allen klar, dass der nur zehn Jahre alte Junge tot ist. Die Polizistin Anna Krüger, die sich mit einer grausamen Migräne quält und unter Einsamkeit leidet, ist an der Suche und anschließend auch an den Gesprächen mit den Eltern des Jungen beteiligt. Doch schon zwei Tage später kommt auch der Vater des Jungen ums Leben. Offensichtlich Selbstmord: Er hat sich die Klippen hinabgestürzt. Doch war es wirklich Selbstmord? Anna, die schon einmal einen Mord an den Klippen erlebt hat, beginnt zu zweifeln. Der zweite Fall für Anna Kürger auf Helgoland. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Frank Arnold. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/adko/003226/bk_adko_003226_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Kopfschmerzkinder
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Migräne, Entspannungsmigräne, Spannungskopfschmerz - etwa 20% aller Schulkinder leiden darunter. Weil es sich um eine »funktionelle«, also eine nicht-organische Erkrankung handelt, ist der Besuch bei Kinder- oder Facharzt meist vergeblich. In diesem Buch erfahren Eltern und alle, die mit Kopfschmerzkindern zu tun haben, aus der Feder einer Psychosomatik-Expertin:- was Heranwachsende mit Kopfschmerzen ausdrücken- was sie brauchen, um entspannen zu können- was getan werden kann, damit die Störung nicht mehr auftritt- welche Übungen sich am besten bewährt haben und Kindern Spaß machen.Dauer-Medikation ist meistens keine Lösung, die Krankheit will verstanden werdenDieses Buch richtet sich an:- Eltern von »Kopfschmerzkindern«- LehrerInnen- KinderärztInnen- Kinder- und Familienpsychologen

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Kopfschmerzkinder
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Migräne, Entspannungsmigräne, Spannungskopfschmerz - etwa 20% aller Schulkinder leiden darunter. Weil es sich um eine »funktionelle«, also eine nicht-organische Erkrankung handelt, ist der Besuch bei Kinder- oder Facharzt meist vergeblich. In diesem Buch erfahren Eltern und alle, die mit Kopfschmerzkindern zu tun haben, aus der Feder einer Psychosomatik-Expertin:- was Heranwachsende mit Kopfschmerzen ausdrücken- was sie brauchen, um entspannen zu können- was getan werden kann, damit die Störung nicht mehr auftritt- welche Übungen sich am besten bewährt haben und Kindern Spaß machen.Dauer-Medikation ist meistens keine Lösung, die Krankheit will verstanden werdenDieses Buch richtet sich an:- Eltern von »Kopfschmerzkindern«- LehrerInnen- KinderärztInnen- Kinder- und Familienpsychologen

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Meine sanfte Medizin für Kinder
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Unverzichtbares Gesundheitswissen für ElternSind die Kinder krank, stehen Eltern vor der Frage: Was kann ich selbst tun und wann sollte ich besser zum Arzt gehen? Es muss nicht immer gleich die Pille oder Spritze sein. Oft hilft ein altbewährtes Hausmittel wie ein heilsamer Wickel, wohltuende Kräutertees oder ein Zwiebelsäckchen. Dieser Ratgeber bietet übersichtliche Informationen zu den häufigsten Kinderkrankheiten - vom Säuglings- bis zum Schulkindalter - und zu alternativen Heilmethoden.Was tun bei Blähungen und Bauchweh bei Neugeborenen?Was hilft bei Milchschorf und Schmerzen beim Zahnen?Wie lindert man sanft die Beschwerden bei Erkältungs-Krankheiten, Windpocken, Masern, Scharlach und anderen Infekten?Welche Mittel gibt es bei chronischen Erkrankungen wie Neurodermitis oder Migräne?Worauf ist im Notfall bei Verletzungen, Verbrennungen und Insektenstichen zu achten?Und wie begegnet man seelischen Störungen oder den besonderen Herausforderungen, die mit der Pubertät einhergehen?Dr. Franziska Rubin, selbst Mutter von drei Kindern und bekannte TV-Ärztin, weiß guten Rat. Sie erklärt Symptome und Heilmethoden und gibt Tipps, wie Selbstheilungskräfte angeregt werden. Dabei geht sie auf verschiedene Methoden der Naturheilkunde ein: auf Homöopathie, Akupressur und Akupunktur, Kneipp-Therapie, Schüßler-Salze und Ayurveda.Übersichtliche Tabellen schaffen einen schnellen Überblick über Symptome oder Erste-Hilfe-Maßnahmen. Das Anlegen von Waden- und Brustwickeln, Bereiten von Fußbädern und heilsamen Salben wird in Schritt-für-Schritt-Anleitungen anschaulich beschrieben.Der beliebte Bestseller von Dr. Rubin wurde komplett überarbeitet und ergänzt - ein kompetenter, unverzichtbarer Ratgeber für die Gesundheit Ihrer Kinder!

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot